Entspannung im Urlaub mit Forrest - Yoga

Entspannung im Urlaub mit Forrest - Yoga

Das Meer schmeckt salzig, darin zu baden macht grosse Freude und die Klänge beruhigen die Seele. Zusätzlich zur Urlaubsentspannung verhilft dir Forrest-Yoga. Starte mit viel Energie und Kraft in deinen Urlaubstag. Lass den ganzen Alltagsstress hinter dir und bringe deinen Körper und Geist mit Forrest-Yoga in Einklang.

Wie funktioniert Forrest-Yoga?

Frau sitzt am Strand und praktiziert YogaDer Start beim Forrest Yoga beginnt immer mit einer Panayama-Übung. Anschließend folgen die Schulter- und Nackenöffner und danach intensive Übungen für die Bauchmuskulatur und Sonnengrüße.

Ein bewusstes, tiefes Atmen verbindet den Geist und die Emotionen sehr schnell mit dem Körper bzw. den Partien, die mehr Zuwendung benötigen.

Das Gewebe wird dadurch gedehnt und das Bewusstsein dorthin geleitet, um in der Folge die Energie, aber auch Lebensfreude anzukurbeln und zu wecken.

Der Atem ist beim Forrest-Yoga das Herz für alles. Es geht nichts ohne ihn. Durch die dynamischen Körperübungen und eine gezielte Atmung sollen Schad- und Giftstoffe ausgeschwitzt werden.

Das Ziel besteht in einer verbesserten Versorgung des Körpers mit Sauerstoff und einer optimierten Regeneration der Körperzellen.

Für wen eignet sich Forrest-Yoga?

Die Yoga-Form eignet sich prinzipiell für jeden, da keine besondere Kraft, körperliche Geschicklichkeit oder irgendwelche Vorkenntnisse erforderlich sind. Die Übungen können den Bedürfnissen des Praktizierenden angepasst werden.

Worauf es bei Forrest-Yoga ankommt, ist in erster Linie Bereitschaft, sich darauf einzulassen, den Körper exakt auszurichten, den Nacken zu entspannen, die Hände und Füße bewusst zu aktivieren, die Zehen zu spreizen, den Atem und Geist gezielt einzusetzen und authentisch gegenüber sich selbst zu sein.

Dann lernst Du, Dich mit der Weisheit Deines Körpers und Deiner Seele zu verbinden, um in jeder Situation die richtigen Entscheidungen zu treffen, die Dir ein glückliches und freies Leben ermöglichen.

Was erreicht man mit Forrest-Yoga?

Frau am Strand übt YogaDurch Forrest-Yoga kannst Du emotionale, physische und mentale Blockaden lösen. Es geht dabei auch darum, einschränkende Verhaltensmuster zu verändern bzw. zu überwinden und die Sinne zu wecken.

Dadurch ist es möglich, zu sich selbst zu finden und zu mehr innerer Ruhe zu gelangen. Die lang gehaltenen Asanas führen dazu, dass die im Körper gespeicherten Informationen, die den Menschen blockieren, an die Oberfläche geraten.

Dies geschieht dadurch, dass die Energie, die im Muskel und Bindegewebe steckt, zum Fließen gebracht wird.

Das Loslassen von Blockaden und Emotionen sorgt für ein befreiendes Gefühl. Auf der körperlichen Ebene kannst Du die Tiefenmuskulatur stärken. Der Körper wird durch die Forrest Yoga-Übungen nebenbei auch muskulös, straff, fit und ausdauernd.

Was ist nun Forrest Yoga?

Mit Forrest Yoga kannst du Rücken und Bauch kräftigen. Es handelt sich hierbei um einen intensiven, emotionalen und kraftvollen Yoga-Stil, der auf der Verbindung aus Körper und Geist basiert und dabei hilft, emotionale und körperliche Blockaden zu lösen, zu überwinden und beides in eine gesunde Balance zu bringen.

Das Hauptziel von Forest Yoga ist es die körperliche und psychische Stabilität darin zu finden. Das Yoga basiert auf dem traditionellem Hatha-Yoga, den die Gründerin Ana T. Forrest weiterentwickelt hat. Die wichtigsten Komponenten des Yogastils sind:

  • Tiefenatmung
  • dynamische Körperübungen
  • Stärke, die Forrest Yoga vermittelt
  • Geist, da das Yoga dazu ermutigt, sich freier zu fühlen und den eigenen Weg voller Überzeugung zu gehen oder wie oftmals nötig abzuändern
  • Integrität
  • Spirit, in der Form eines Freiheitsgefühls
  • Authentizität, da sich das Yoga an die körperliche und emotionale Verfassung anpasst

Was ist Hatha-Yoga?

Frau in Leggings macht Sport Zuhause

Hatha Yoga ist ideal für Einsteiger und empfehlenswert, wenn du Yoga von Grund auf lernen willst. Der im Westen beliebteste Yoga-Stil, die Hatha Yoga, besteht aus drei Säulen: Körper, Atem und Meditation.

Die Kombination aus Bewegung (Asanas) und Atem (Pranayama) soll Flexibilität und Geduld fördern sowie allgemein zu einem verstärkten Bewusstsein über den eigenen Körper verhelfen.

Hatha-Yoga eignet sich gut für Anfänger, da es Übungen für jeden Fitness- oder Altersgrad gibt. 


Zusammenfassung

Bei Forrest-Yoga handelt es sich um eine Form der Körper-Psychotherapie, die auf einer Ehrlichkeit zu sich selber basiert. Es ist wichtig, ungünstige Strukturen, Muster, Verhaltens- und Sichtweisen zu erkennen und abzuändern, wenn sie einem nicht dienlich sind.

Letzten Endes können die Wünsche des eigenen Herzens an die Oberfläche geraten und sich erfüllen. Das große Ziel von Forrest-Yoga besteht in mehr Glück, Zufriedenheit und Lebensfreude bzw. in einer Steigerung der Lebensqualität. 


Weitere Blogbeiträge:

Yoga Experte Sidebar

© 2020